Mallorca: Projekte gegen Overtourism

Mallorca hat jedes Jahr im Sommer mit überfüllten Straßen und Stränden zu kämpfen. Diesem Overtourism möchte man nun mit neuen Maßnahmen entgegenwirken, wobei das Konzept auf den Säulen Nachhaltigkeit, Entsaisonalisierung und wirtschaftliche Weiterentwicklung beruht. So möchte man beispielsweise Angebote für die Nebensaison schaffen, in der Aktivitäten wie zum Beispiel Wandern, Radfahren oder Golf gefördert werden sollen. Darüber hinaus soll auch die Anzahl der Fahrzeuge auf der Insel Formentor im Juli und August reduziert werden. So werden die Zufahrten für private Autofahrer zwischen dem 5. Juni und 15. September gesperrt und eine Anreise ist nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Ein weiteres Projekt trägt den Titel „Smart Island Mallorca“, wobei hier das soziale und wirtschaftliche Wachstum gefördert werden soll. Zu den Maßnahmen zählen hier beispielsweise intelligente Bushaltestellen, elektronische Zählungen sowie interaktive Tafeln.