Wenn Stiere ausrasten: Verletzte Toreros und der Ruf der Arena

Wenn Stiere ausrasten: Verletzte Toreros und der Ruf der Arena

Die jahrhundertealte Tradition des Stierkampfs ist in Spanien ebenso beliebt wie umstritten. Manchmal schlagen die Bullen in Todesangst zurück - und zwar brutal, ohne Rücksicht auf Verluste. Was treibt einen Torero trotz Glasauge und gehörlosem Ohr wieder in die Arena? Madrid (dpa) - Gerade noch hatte Juan José Padilla die rote «Muleta» vor die Hörner des Stiers gehalten und sich elegant in seiner golddurchwebten, olivgrünen Robe leicht gedreht - da griff der mächtige schwarze Bulle an. Das laute Raunen in der Arena in Valencia verwandelte sich schnell in entsetztes Geschrei, als «Hortensia» den Torero wieder und wieder auf die Hörner nahm und er nicht nur seine Augenklappe verlor, sondern das Glasauge gleich dazu. Schnell wurde er von Helfern umringt und der Stier abgelenkt - dann entschied sich der schwer angeschlagene Padilla, oder «El pirata», wie er in Fachkreisen genannt wird, den Kampf doch noch zu Ende zu bringen.

Read more

Beach Club statt Ballermann: Mallorcas Kult-Kiosk gibt sich mondän

Beach Club statt Ballermann: Mallorcas Kult-Kiosk gibt sich mondän

Der Ballermann 6 macht sich schick. Die kleine Strandbude, die mehr als jedes andere Lokal für deutschen Partyurlaub auf Mallorca steht, präsentiert sich jetzt als moderner «Beach Club» in dezenten Farben. Ob das etwas am Ruf ändert? Palma (dpa) - Weg vom Sangria-Eimer: Mit neuem Look und neuem Namen ist die bei deutschen Touristen als «Ballermann 6» bekannte Strandbar auf Mallorca am Wochenende in die neue Saison gestartet. Statt als Aluminiumbüdchen mit rotem Dach präsentiert sich das Lokal an der Playa de Palma nun schicker, dezenter. Naturholz, mattes Petrol- und Olivgrün und Weiß dominieren die Optik. Auch der neue Name ist betont mondän: «Beach Club Six» heißt der Partykiosk nun auf Englisch.

Read more

Mallorca einmal anders: "Lazy Finca" und "Lazy Mallorca"

Mallorca einmal anders: "Lazy Finca" und "Lazy Mallorca"

Vor rund zwei Jahren begannen die beiden deutschen Auswanderer Jill-Catrin Vinkmann und Alexander Bocks auf Mallorca VW-Camperbusse zu vermieten. Ganz unter dem Motto "Lazy Mallorca" sollten Urlauber dadurch die Möglichkeit haben, komplett zu entschleunigen und die Insel einmal auf andere Art und Weise kennen zu lernen. Im Jahr 2015 eröffneten sie darüber hinaus eine "Lazy Finca", ein verstecktes Hotel mit 12 Zimmern und einem Adults-only-Angebot, wobei sich das Konzept vor allem an Individualisten, Singles, Paare oder auch Sportler richtet. Wer mehr über "Lazy Mallorca" erfahren möchte, findet nähere Infos unter www.lazy-mallorca.com. Foto: www.pixabay.com/Marina19560

Read more

Wetterkapriolen in Spanien: Auf Sommerhitze folgt Schnee

Wetterkapriolen in Spanien: Auf Sommerhitze folgt Schnee

Valencia (dpa) - In Teilen Spaniens spielt das Wetter verrückt: An der Mittelmeerküste im Südosten des Landes stürzten die Temperaturen zum Wochenbeginn innerhalb kürzester Zeit von sommerlicher Hitze auf den Gefrierpunkt. In mehreren Orten speziell in der Provinz Castellón kam es auch zu Schneefall, die Behörden rückten mit Räumfahrzeugen aus. Rund um Valencia und Alicante seien heftige Regengüsse mit schweren Sturmböen niedergegangen, berichtete die Zeitung «ABC» am Montag unter Berufung auf den Wetterdienst Aemet.

Read more

Von wegen digitaler Wandel: eBooks sind als Reiseführer kaum gefragt

Von wegen digitaler Wandel: eBooks sind als Reiseführer kaum gefragt

Reisegepäck sollte möglichst leicht sein, andernfalls könnte es mühsam werden im Urlaub. Da liegt es eigentlich nahe, sich als Reiseführer ein eBook downzuloaden statt einen dicken Print-Schmöker zu kaufen. Berlin (dpa) - Deutsche Urlauber setzen auf Altbewährtes: Sie kaufen gedruckte Reiseführer. Die Nachfrage nach digitalen Versionen sei verhalten, heißt es aus der Verlagsbranche. Das Geschäft mit den elektronischen Büchern sei auf eher niedrigem Niveau geblieben, teilt der Michael Müller Verlag mit. eBooks hätten keinen Sprung gemacht, so Travel House Media («Merian»). «Der Verkauf läuft mäßig», sagt die Chefin vom Peter Meyer Verlag, Annette Sievers, über ihre Digitalversionen. Und bei Lonely Planet gehen die Verkaufszahlen für eBooks seit 2014 sogar runter, nachdem sie zuvor gestiegen waren.

Read more

Von der Tellerwäscherin zur Sterne-Köchin: Maria Marte tischt auf

Von der Tellerwäscherin zur Sterne-Köchin: Maria Marte tischt auf

Auf ihrem Weg nach oben musste Spaniens Starköchin María Marte viel erdulden: Diskriminierung und Vorurteile schlugen der Küchenchefin aus der Dominikanischen Republik entgegen. Doch ihre Zähigkeit wurde mit zwei Michelin-Sternen belohnt. Madrid (dpa) – Es ist noch früh im Nobelrestaurant El Club Allard in Madrid. Putzkräfte schieben brummende Staubsauger zwischen den Tischen des Zwei-Sterne-Restaurants hin und her. Verantwortlich für diese Sterne ist Küchenchefin María Marte. Doch vor 14 Jahren, als sie im Club Allard zu arbeiten begann, war sie selbst eine dieser Putzfrauen: eine Einwandererin aus der Dominikanischen Republik, die sich irgendwie durchschlug.

Read more