Spanien-Debüt vor dem 80.: Renzo Piano weiht "fliegendes Gebäude" ein

Spanien-Debüt vor dem 80.: Renzo Piano weiht "fliegendes Gebäude" ein

Der «Vater» des Centre Pompidou wird auch im rüstigen Rentenalter nicht müde. Mit seinem jüngsten Werk, einem «fliegenden» Gebäude, sorgt Renzo Piano erneut für Aufsehen. Die nächsten Herausforderungen der Architektur liegen nach seiner Überzeugung aber ganz woanders. Santander (dpa) - Kurz vor seinem 80. Geburtstag wird Stararchitekt Renzo Piano sentimental. Bei der Einweihung des ersten vom ihm in Spanien entworfenen Gebäudes - des imposanten Kunst- und Kulturzentrums «Centro Botín» an der Bucht von Santander - räumte der Italiener vor Journalisten in der nordspanischen Stadt mit wehmütigem Blick ein: «Ich bin ein bisschen traurig. Bisher gehörte das Gebäude uns. Jetzt geht's weg. Wie ein Kind, das auszieht.»

Read more

Weltwetterorganisation warnt vor Hitzewelle

Weltwetterorganisation warnt vor Hitzewelle

Genf (dpa) - Die Weltwetterorganisation (WMO) warnt vor einer anhaltenden Hitzewelle in weiten Teilen der Welt. In Spanien seien im Juni zahlreiche Temperaturrekorde gebrochen worden, darunter in Granada mit 41,5 Grad und in Madrid mit 40,1 Grad. Pakistan meldete 54 Grad in der Stadt Turbat. «Wir nähern uns dem weltweiten Temperaturrekord von 1913», sagte WMO-Meteorologe Omar Baddour am Dienstag in Genf. Damals wurden im Tal des Todes in der Mojave-Wüste in den USA 56,7 Grad gemessen.

Read more

Mallorca soll grüner werden: Balearen leiten Energiewende ein

Mallorca soll grüner werden: Balearen leiten Energiewende ein

Palma (dpa) - Mallorca will umweltfreundlicher werden und bis 2050 komplett auf erneuerbare Energiequellen umsteigen. Zunächst soll auf dem Weg zu diesem Fernziel das Kohlekraftwerk Es Murterar in Alcúdia bis 2020 zur Hälfte abgeschaltet werden, zitierte die «Mallorca Zeitung» am Dienstag die Ministerpräsidentin der Balearen, Francina Armengol. Derzeit bilde die Inselgruppe mit einem Anteil alternativer Energien von lediglich zwei Prozent das Schlusslicht in Spanien, hieß es nach einem Treffen des regionalen Energierats.

Read more

Mallorcas Flughafen ohne Alkohol? - Polizei will Verkaufsverbot

Mallorcas Flughafen ohne Alkohol? - Polizei will Verkaufsverbot

Palma (dpa) - Die Polizei auf Mallorca wünscht sich ein Alkohol-Verkaufsverbot am Flughafen der Hauptstadt Palma und in Flugzeugen, die die Urlaubsinsel ansteuern. Vor allem mit betrunkenen britischen Touristen komme es am Airport teils zu handgreiflichen Auseinandersetzungen, wie das «Mallorca Magazin» am Montag berichtete. Dabei seien erst kürzlich zwei Beamte verletzt worden. Es gilt aber als unwahrscheinlich, dass der Flughafen der Forderung nachkommt.

Read more

Der "rechte Spuk" am Ballermann: Mallorca vor Rekordsaison in Sorge

Der "rechte Spuk" am Ballermann: Mallorca vor Rekordsaison in Sorge

Mallorca wird im Sommer einen Rekordansturm von Urlaubern erleben. Vor allem immer mehr Deutsche kommen auf die Insel - und damit wächst auch die Zahl problematischer Besucher. Nach einem Eklat mit Neonazis in einem Klublokal machen sich nicht nur die Politiker Sorgen. Palma (dpa) - Nach dem Eklat versuchte die Polizei auf Mallorca die Wogen zu glätten. «Das ist nicht normal hier, das hat es zumindest in den vergangenen Jahren nie gegeben», beteuerte die zuständige Beamtin in Palma im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Die Randale im Ballermann-Kultlokal «Bierkönig», bei der eine Gruppe von rund 15 Neonazis jüngst eine Reichskriegsflagge ausgerollt und «Ausländer raus» gerufen hatte, sei ein Einzelfall.

Read more

Handy-Nutzung im EU-Ausland: Zuschlag geht, Kleingedrucktes bleibt

Handy-Nutzung im EU-Ausland: Zuschlag geht, Kleingedrucktes bleibt

Die böse Überraschung kam mit der Handy-Rechnung: Telefonate im EU-Ausland waren oft viel teurer als gedacht. Nun werden die Roaming-Gebühren endgültig abgeschafft. Aber Kostenfallen bleiben. Brüssel (dpa) - Menschen mit Fernbeziehung und ungünstigem Handy-Vertrag haben sich womöglich zu früh gefreut: Zwar schafft die EU zum 15. Juni die Extra-Gebühren für die Handy-Nutzung im EU-Ausland weitgehend ab, Gespräche ins EU-Ausland kosten aber so viel wie zuvor. «Das bleibt ein großes Ärgernis», klagt die Verbraucherschützerin Isabelle Buscke, die den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Brüssel vertritt. Telefonate ins Ausland fallen eben nicht unter die Neuregelung - «das kann durchaus mal zwei Euro die Minute kosten».

Read more